Hans-Joachim Meinert mit zwei Helfern der Johannitern und LKW auf dem Firmengelände.

Bei der Abholung wünscht FRANKENRASTER Geschäftsführer Hans-Joachim Meinert dem Team der Weihnachtstrucker viel Erfolg bei der Durchführung der Aktion. Zwei bis drei Tage werden die Fahrer unterwegs sein, bis die Pakete ihren Zielort erreichen.

Wenn das FRAKENRASTER-Team Kartons füllt, dann normalerweise mit Akten, Ordner und Dokumenten, die digitalisiert oder eingelagert werden sollen. Diese Woche ist jedoch alles ein wenig anders: die 60 Kisten, die heute unser Lager verlassen haben, sind gefüllt mit lang haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln.

Um die 1740 Artikel, insgesamt knapp 800 Kilogramm Spenden wurden am Nikolaustag von einem der 40-Tonner der Johanniter abgeholt.

Damit beteiligt sich das Buchdorfer Unternehmen zum zweiten Mal an der Johanniter Weihnachtstrucker Aktion und möchte so ein Zeichen für mehr Menschlichkeit, Nächstenliebe und Hoffnung setzen. „Wir unterstützen diese Aktion sehr gerne, weil die hilfsbedürftigen Menschen so direkt und ohne Umwege erreicht werden können“, so Hans-Joachim Meinert, Geschäftsführer der FRANKENRASTER GmbH.

Mehr Bilder von unserer Aktion finden sich auf unserer Facebook-Seite.

Die 24. Johanniter Weihnachtstrucker-Aktion


Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter. Kern der Aktion ist es, Hilfspakete mit dringend benötigten Lebensmitteln und Hygieneartikel zu in Armut lebenden Kindern, Familien, alten Menschen und Menschen mit Behinderung nach Osteuropa zu bringen.

Jetzt mitmachen bei der Weihnachtstrucker-Aktion


In Bayern haben Sie noch bis zum 23. Dezember die Möglichkeit, ein Paket für die Weihnachtstrucker-Aktion zu packen. Bis zum 15. Dezember können die Pakete in den Dienststellen der Johanniter und weiteren Sammelstellen abgegeben werden. Der Lebensmitteldiscounter Lidl nimmt die Pakete sogar noch bis zum 23. Dezember an.


Stellenauschreibung als PDF herunterladen
Bildrechte Thumbnail:
Bildrechte Hauptbild:

...