Flurstückskarten digitalisieren



Zwischen 10 und 11 000 Einzelseiten in verschiedenen Formaten, einseitig oder doppelseitig bedruckt, lose oder geheftet, teils mit handschriftlichen Vermerken: daraus bestanden die 5400 Flurstückskarten, aus denen eine digitale Katasterkarte mit hinterlegten Informationen zu den entsprechenden Grundstücken werden sollte.

Für diesen Teilabschnitt eines größeren Projekts, das Steinbacher Consult für die Stadt Bobingen realisierte, holte man sich Unterstützung bei FRANKENRASTER. So konnte der große Aufwand der Digitalisierung und Hinterlegung der Dateien mit entsprechenden Informationen nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern auch qualitativ hochwertig gelöst werden.

Von diesem Projekt profitieren jetzt Stadtverwaltung und Bürger. Mehr über das Projekt und den Projektablauf
.


Stellenauschreibung als PDF herunterladen
Bildrechte Thumbnail:
Bildrechte Hauptbild:

...