Die Personalakten waren auf acht eigenständige Verwaltungen aufgeteilt – nach Gemeinden und Zweckverbänden der Verwaltungsgemeinschaft. In einer Charge wurden die knapp 24.000 Blatt von unserem Team mit dem LKW abgeholt. Nach der digitalen Verarbeitung wurden die Akten wie vereinbart in unveränderter Reihenfolge wieder zurück zum Kunden geliefert.

„Uns allein wäre es wegen der fehlenden Personalkapazität unmöglich gewesen, die Akten selbst zuscannen.“, erinnert sich das Personalbüro.

Mehr zum Digitalisierungsprojekt hier.

Stellenauschreibung als PDF herunterladen
Bildrechte Thumbnail:
Gabriel Rinaldi
Bildrechte Hauptbild:
Gabriel Rinaldi

...